Fuß – Wallfahrt des KuK IR 18 zur Liebfrauen Kirche in Rankweil

Sonntag, 01.Mai.2022

Treffpunkt war um 04.00 Uhr beim jüdischen Friedhof in Hohenems.
Nachdem sonst niemand gekommen war, gingen Ingeborg und ich
(Johnny Matt) um 04.15 Uhr vorsichtigen Schrittes den Stockdunklen
Weg vom jüdischen Friedhof bis in den Kobel. Zur Vorsicht hatten wir
eine Stirnlampe eingepackt. Danach gingen wir vom Kobl den
Römerweg nach Götzis St. Arbogast, wo wir dachten, die Pilger von
Altach und Götzis zu treffen. Doch auch da war niemand, haben wir uns
im Datum geirrt, oder waren sie schon früher losgegangen? Da es
bereits 05.05 Uhr war, gingen wir weiter über den Klauser Wald. Es war
einfach schön dem Tag zuzusehen wie er erwacht, mit der Helligkeit kam
auch das Vogelgezwitscher und wir gingen im Gebet und in Gedanken
nach Sulz – Röthis zum Sportplatz wo wir letztes Jahr ein Gebet
gesprochen haben. Von da gingen wir zum Bädle bei der Frutz über die
Holz gedeckte Brücke nach Rankweil. Am Fuße des Berges wollten wir
im Mangold einen Kaffee trinken, doch die machten erst um 07.00 Uhr
auf, und wir wollten keine halbe Stunde warten. Denn um 07.30 Uhr war
die hl. Messe angesagt. Wir gingen also gleich zur Basilika rauf. Dort
wurden wir dann von der Legion Maria und der KIM mit einem Marien
Anhänger empfangen. Auch gab es Kaffee, und selbst gemachten
Kuchen.

Bericht: Johnny Matt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, kuk IR18, kuk Traditionsregimenter Vbg, XIV. Korps "Edelweiss" veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.